Zum Inhalt springen

Perlentaucher

Wir sind Perlen, die nach Perlen tauchen.

Atemzug um Atemzug durchstöbern wir die Tiefen nach einander.
Klammern uns an den Faden aus Glauben, den wir Liebe nennen.
Auf dem Weg nach unten.
Dorthin, wo die Anderen liegen.

Hände im Sand.
Fingerspitzengefühlte Sehnsucht,
die uns erschauern lässt, wenn Nähe prickelnd ihre Nähe verkündet.
Berührung tief dort unten
im Dunkel aller Ängste der Welt.

Halt mich fest, wenn ich dich finde.
Lass nicht los.
Oben wartet die Sonne auf uns.
Denn Perlen schimmern nur im Licht.
Und ohne Licht
gleichen wir Steinen.

Kommentare sind geschlossen.