Zum Inhalt springen

Wovon sie wohl träumten

Stell dir vor, die Welt wäre Wackelpudding, Geld hätte kein Gewicht, jeder Kuss schmecke nach Regenbogen, Nebel bestünde aus Glück und jeder Sonnenuntergang gäbe ein zufriedenes Seufzen von sich.

Stell dir vor, Traurigkeit könnte lachen, Einsamkeit hätte eine Hand, die man halten kann, Zukunft wäre eine Farbe im Wasserfarbkasten, Entscheidungen dürften schummeln und Träume versendeten luftig duftende Einladungspostkarten ans Universum.

Stell dir vor, in Liebe könnte man schwimmen, an jeder Ecke kuschelten Götter, aus jeder Wolke rieselten Blumen, der Tod campierte auf der schokoladigen Seite der Sterne und Lagerfeuer aus Grenzen schleuderten leuchtend flimmernde Funken in den Himmel.

Wovon würden unsere Einhörner dann wohl träumen?

Kommentare sind geschlossen.